Einrichten eines HBCI-Kontakts für PIN/TAN

+ Zusammenfassung

Bei HBCI mit PIN/TAN-Verfahren wird kein besonderer Schlüsselträger benötigt. Stattdessen wird die normale Online-PIN zusammen mit TANs verwendet.


Beim HBCI mit FinTS oder PIN/TAN-Verfahren wird kein besonderer Schlüsselträger verwendet. Für den Zugang zum Konto werden stattdessen die normalen Online-Banking-PINs und TANs verwendet. Dies erspart einerseits den Aufwand der Einrichtung und Verwaltung des Schlüsselträgers, müssen aber zum Bestätigen der Aufträge TANs eingegeben werden. Folgende Daten sind notwendig, um den Kontakt im HBCI-Administrator einzurichten. Das Beispiel zeigt, wie es beim neuen HBCI-Zugang der Postbank funktioniert:

Eingabe der Bankleitzahl

Diese Maske enthält die Bankleitzahl der Bank für das HBCI-Banking. Achtung: Die Bankleitzahl an dieser Stelle ist nicht notwendigerweise die Bankleitzahl des einzurichtenden Kontos! Bei größeren Banken mit mehreren Bankleitzahlen kann dies die BLZ der Zentrale sein, die den HBCI-Server betreibt. Die korrekte Zuordnung auf ein Konto geschieht dann durch die später einzugebende Benutzerkennung oder Kunden-ID. Im Zweifelsfalls sollte die Bank die notwendigen, korrekten Daten mit der Freischaltung zum Online/HBCI-Banking mitliefern. Bei der Postbank wird die normale BLZ des Kontos eingegeben.

Bankleitzahl

Eingabe der Benutzerdaten

In der folgenden Maske werden Benutzerkennung und Kunden-ID eingegeben. Diese Informationen sollten von der Bank geliefert werden. In der Regel wird für das PIN/TAN Verfahren aber die normale Benutzerkennung verwendet, die auch für das Internet-Banking benutzt wird. Dies muss aber nicht immer der Fall sein! Bei der Postbank muss als Benutzerkennung die Kontonummer ("123456789", nur die Ziffern, keine Striche o.ä) eingegeben werden. Die Kunden-ID bleibt bei der Postbank leer.

Benutzerkennung

Auswahl der HBCI-Version

Die HBCI-Version bestimmt, welche Funktionaltität vom HBCI-Server unterstützt wird und welches Protokoll verwendet wird. Die Version bekommt man von der Bank mitgeteilt. Die Postbank funktioniert HBCI 2.2.

HBCI Version

Angabe der Internet-Adresse des HBCI-Servers

Die hier anzugebende Adresse bestimmt den HBCI-Server im Internet. Die Adresse muss von der Bank festgelegt werden und sollte in den Unterlagen der Bank stehen. Bei der Postbank ist die Adresse: https://hbci.postbank.de/banking/hbci.do

Internet-Adresse

Angabe eines Kontaktnamens

Der eingerichtete Kontakt erscheint später im Homebanking Administrator unter dem hier eingegebenen Namen. Man kann hier einen beliebigen Text angeben, der es einem erlaubt, den Kontakt zuzuordnen. Ich verwende normalerweise immer den Banknamen. Bei mehreren Konten mit unterschiedlichen Zugangsdaten bei derselben Bank sollte man hier natürlich besser unterscheiden.

Kontaktname

Nach Eingabe des Namens und Wählen von Weiter muss im nächsten Schritt der Kontakt mit der Bank synchronisiert werden. Dazu wähle man den folgenden Link:

Weiterführende Links

Hier geht's zurück zum Ursprung
Und hier gibt es eine Liste aller Einträge

Druckansicht


Einen Kommentar zu diesem Knoten schreiben


Dieser Knoten wurde am 13-Jun-2005 02:26:59 von Gerald Vogt erstellt.
Die letzte Änderung wurde am 13-Jun-2005 02:29:24 von Gerald Vogt vorgenommen.
Die URL dieser Seite lautet: https://money.gvogt.de/index.php?node=72
Die Seite wurde bereits 36819 mal aufgerufen.

Login

Anzeige des Verlaufs

Disclaimer: Es wird keinerlei Gewähr übernommen für die Korrektheit etwaige Schäden oder Verluste, die durch Nutzung der Informationen auf diesen Webseiten entstehen. Für den Inhalt der einzelnen Beiträge sind im Wesentlichen die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ich bin nicht verantwortlich für den Inhalt von Webseiten, auf die von diesen Seiten aus verwiesen werden.

Version 0.7


Zusammenfassung anzeigen

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!